top of page
MFH WVG Fo P-K-Str. 2-4-4.jpg

Sozialer Wohnungsbau Forchheim

MFH WVG Fo P-K-Str. 2-4-1_Retusche.jpg

An der Paul-Keller-Straße 2 und 4 im Norden Forchheims entstand 2017 neuer Wohnraum. Beauftragt von der WVG Forchheim im Jahr 2015, umfasste das Bauvorhaben den Abbruch eines bestehenden und den Neubau eines Mehrfamilienhauses. Dabei stehen 18 Altenwohnungen und 9 weitere Wohneinheiten im Fokus, wobei die soziale Verantwortung im Bereich des Wohnungsbaus besonders betont wird. 

04 Skizze_page-0001.jpg

Dieses Vorhaben leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von bezahlbarem Mietwohnraum.

Franz Stumpf, ehem. Oberbürgermeister Forchheims

MFH WVG Fo P-K-Str. 2-4-9.jpg

Harmonie zwischen Privatsphäre und Gemeinschaft

Die Grundrissgestaltung der Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen ist effizient und orientiert sich am Schlüssel für den sozialen Wohnungsbau. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Schaffung von Raum für Gemeinschaft und sozialer Interaktion. Breite Laubengänge mit 1,80 m dienen nicht nur als Wohnungseingänge, sondern auch als Fluchtwege und Orte der Begegnung. Alle Wohnungen besitzen zudem Balkone, die den Bewohnern persönlichen Freiraum bieten und ein ausgewogenes Verhältnis von Privatsphäre und Gemeinschaft schaffen. Um das Wohnen für alle Altersgruppen zu ermöglichen, sind die Wohnungen im Erdgeschoss vollständig barrierefrei ausgeführt worden. Die Fläche im Dachgeschoss wurde außerdem geschickt genutzt, um Stauraumflächen für die Bewohner zu schaffen.

Schwarzplan PKS.jpg

Projekt Details

AUFTRAGGEBER

WVG Forchheim

UMFANG

Sanierung und Neubau ...

ORT

Paul-Keller-Straße, Forchheim
MFH WVG Fo P-K-Str. 2-4-10.jpg
MFH WVG Fo P-K-Str. 2-4-14.jpg

Die Gestaltung greift die lokale Umgebung auf und integriert sich harmonisch in das Stadtbild. Die Satteldächer der Nachbargebäude mit einer Dachneigung von ca. 30° wurden aufgenommen und in den Entwurf des straßenseitigen Gebäudeteils integriert. Erdige Farbtöne dominieren die Fassaden, während eine rote Absetzung aus Mosaikfliesen einen kraftvollen Akzent setzt. Die Materialwahl schafft somit eine Verbindung zur Umgebung.

Das Haus in der Paul-Keller-Straße ist nicht nur ein neues Bauprojekt, sondern ein wichtiger Beitrag zum sozialen Wohnungsbau. Hier entsteht ein lebendiges Miteinander in einem zeitgemäßem Umfeld.

Weitere Projekte

bottom of page